Häufig gestellte Fragen

 

FWarum benötigen wir eine Lizenz?
A Wenn Sie audiovisuelle Werke öffentlich wiedergeben, dann müssen Sie die Vorgaben des Urheberrechtsgesetzes beachten. Darauf, ob Sie gewinnorientiert agieren, kommt es nicht an. In aller Regel ist für diese öffentliche Nutzung eine Bewilligung durch den Rechteinhaber erforderlich. Sofern Sie in Ihrem Betrieb gezielt Filmwerke, aber auch Fernsehprogramme öffentlich zeigen wollen (etwa mit Bildschirmen, Screens, Beamern, etc.), müssen Sie deshalb die urheberrechtlichen Vorgaben berücksichtigen. Nur wenn eine besonders enge, persönliche Verbundenheit unter den Nutzern besteht, kann eine Ausnahme von der Bewilligungspflicht einer öffentlichen Wiedergabe vorliegen. Das ist nach der Rechtsprechung aber sehr unwahrscheinlich.
FWarum eine Lizenz von MPLC? Wie gestaltet sich der Ablauf der Lizensierung?
A MPLC bietet Unternehmen Einzel-Lizenzen, individuelle Lizenzpakete und Pauschallizenzen für ganze Repertoires von derzeit bereits über 1.000 internationalen Film- und Fernsehproduktionsgesellschaften an. Eine aktuelle Studioliste finden Sie unter www.mplc.at. Mit einer erteilten MPLC-Lizenz erhalten Sie die befristete, aber verlängerbare, nicht exklusive Bewilligung, die von Ihnen gewählten Inhalte im Lizenzzeitraum so wie vereinbart öffentlich wiederzugeben. Die Datenträger oder sonstigen Quellen müssen auf rechtmäßigem Weg erworben bzw. geliehen sein. Gerne stellen wir Ihnen legale Quellen auf Anfrage direkt zur Verfügung. Bitte nehmen Sie wegen Ihres individuellen Lizenzierungsbedarfs Kontakt mit uns auf. Nach Ihrer Lizenzbeantragung erhalten Sie von uns ein Lizenz-Zertifikat. Dieses weist Sie bei stattfindenden Kontrollen als rechtmäßigen Lizenznehmer aus. Sollten Sie Filmwerke von Rechteinhabern öffentlich vorführen, die nicht mit MPLC kooperieren, müssen Sie sich an die entsprechenden Studios oder Verleiher wenden, um die Filme dort einzeln zu lizenzieren.
FWie kann ich eine Lizenz von MPLC bekommen?
A Ganz einfach: Sie senden uns ein ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular, entweder per Email an info@mplc.at, per Fax 01 890 33 04-10 oder auf dem Postweg an die MPLC Österreich GmbH, Dorotheergasse 7/17, 1010 Wien. Wir melden uns dann bei Ihnen und senden Ihnen eine Bestätigung der Bewilligung mit allen wesentlichen Vertragsinhalten. Wenn Sie vorab Fragen zur Zusammenstellung Ihrer Lizenz haben, stehen wir Ihnen auch gerne jederzeit unter der Rufnummer 01 890 33 04 zum Ortstarif zur Verfügung.
FIch bezahle bereits AKM Gebühren für die Nutzung von Bildtonträgern. Wieso muss ich eine weitere Lizenzgebühr für die öffentliche Wiedergabe audiovisueller Werke bezahlen?
A Die AKM nimmt ausschließlich die Rechte von „Werken der Tonkunst und den damit verbundenen Sprachwerken“ wahr, nicht aber die Nutzungsrechte an Filmwerken. Für die öffentliche Wiedergabe der visuellen Inhalte und den Ton der Sprachfassung benötigen Sie also Lizenzen, wie sie MPLC anbieten kann.
FUnsere Gäste, Mitglieder, Bewohner bringen ihre eigenen Videos mit. Warum benötigen wir eine Lizenz?
A Auch in diesen Fällen tragen Sie im Zweifel die Verantwortung für die öffentliche Wiedergabe der geschützten Inhalte. Es müssen die Einrichtungen lizenziert werden, die Filmwerke nutzen.
FWelche Konsequenzen können Verstöße des Urheberrechtsgesetzes für mich haben?
A Das Urheberrecht regelt die Ansprüche von Künstlern, Urhebern und Rechtsinhabern zur Verwertung ihrer Werke. Es schafft die materielle Voraussetzung für die kontinuierliche Produktion neuer geistiger Vielfalt. Der Kreislauf aus Finanzierung und Produktion - und damit die gesamte Kreativwirtschaft - können ohne eine Vergütung von Nutzungshandlungen nicht fortbestehen. Die Missachtung des Urheberrechts kann zu kostspieligen Gerichtsverfahren, mitunter auch zu Schadenersatzzahlungen in beträchtlicher Höhe und unter Umständen sogar zur Verfolgung vor den Strafgerichten führen.
FWelche unabhängige Organisation kann mich vor Einholung einer Lizenz beraten? Wird die Lizensierung kontrolliert?
A Der Veranstalterverband Österreich (VVAT) berät als spezialisierte Interessenvertretung u.a. alle in Österreich ansässigen gewerblichen Betriebe, die Urheber- und Leistungsschutzrechte nutzen. Nähere Informationen zum VVAT finden Sie im Internet unter www.vvat.at. Der VAP - Verein für Anti Piraterie sowie Rechteinhaber, Studios und Verleiher kooperieren mit MPLC, um laufend kontrollieren, ob Marktteilnehmer die Urheberrechte respektieren.

Sie haben weitere Fragen, ein ganz individuelles Anliegen oder möchten einfach persönlich mit uns sprechen? Unsere Lizenzberater freuen sich auf Ihren Anruf!

 

  Tel. 01 890 33 04